Broschüren

zurück

Der Online-Zoo

Projekthintergrund

Die jüngste Generation der Digital Natives wächst mit Handy, Internet & Co auf und entwickelt auch rasch einen instinktiven Umgang damit. Doch ohne entsprechende Medienbildung sowie kindgerechte Unterstützung beim Erwerb der ersten digitalen Kompetenzen sind die kleinen Userinnen und User sehr oft überfordert. In unserer täglichen Arbeit bemühen wir uns Ressourcen und Know-How für Jugendliche, Pädagoginnen und Pädagogen und natürlich auch Eltern zur Verfügung zu stellen, doch für die Zielgruppe der 4- bis 9-Jährigen gibt es bis dato aber lediglich ein sehr eingeschränktes Angebot.

Das Kinderbuch richtet sich daher an die jüngsten Userinnen und User im Vorschul- und Volksschulalter und soll diese auf spielerische Art an das Internet heranführen. Ziel ist es, den Kindern erste digitale Kompetenzen zu vermitteln, aber auch bei den Erziehungsberechtigten ein Bewusstsein für die Notwendigkeit früher Medienbildung zu schaffen. Autorin Daniela Drobna und Illustrator Achmed Abdel-Salam haben die schwer vermittelbaren Inhalte zur Online-Welt und zu Internetgefahren in einer reichlich illustrierten Geschichte kindgerecht und medienpädagogisch geeignet aufbereitet.

Handlung

Im Online-Zoo ist nicht nur Zoodirektorin Elsa online, sondern auch ihre tierischen Schützlinge. Smartphones, Tablets oder Laptops sind tägliche Bestandteile des Zoolebens und bringen manchmal auch die eine oder andere Schwierigkeit mit sich. Die Zoodirektorin sieht sich daher bei ihrem täglichen Rundgang durch den Tierpark mit den verschiedensten Herausforderungen konfrontiert und hilft den Tieren damit klarzukommen. Giraffe Greta hat versehentlich über einen In-App-Kauf eine Ladung Stofftiere bestellt, der Affe Moritz vergisst vor lauter Spielen am Handy ganz seine Freundinnen und Freunde und Panda Paul möchte nicht mehr den Bambus essen, weil gemeine Sachen über ihn im Internet verbreitet werden.

Autorin und Illustrator 

Mag. phil. Daniela Drobna, Bakk. phil.

Achmed Abdel-Salam, BA

Anleitung für den Download der E-Books

Anleitung für den Download



Anleitung Download E-Books

Wir haben das E-Book „Der Online-Zoo“ in verschiedenen Formaten bereitgestellt, sodass es auf vielen handelsüblichen E-Book-Readern und Tablets lesbar ist. Wenn es Ihr eBook-Reader technisch ermöglicht (z. B. Kindle-Geräte), empfehlen wir die Lektüre im Querformat - so können Sie die Illustrationen in Ihrer Originalgröße betrachten.

Anleitung für den Download im mobi-Format

Das mobi-Format ist für Kindle E-Book-Reader geeignet. Der Kindle E-Book-Reader kann die E-Books gleichzeitig in Hoch- und Querformat anzeigen. Über die Einstellungen des Kindles kann die Anzeige ins Querformat gewechselt werden.

Bitte downloaden Sie die ZIP-Datei „Der Online-Zoo [Mobi]“, darin befindet sich das E-Book im Mobi-Format. Um das E-Book auf Ihren Kindle zu bekommen können Sie dieses als E-Mail-Anhang an Ihre Kindle-E-Mail-Adresse schicken (über das Amazon-Konto oder das Menü „Einstellungen“ an Ihrem Kindle einsehbar) oder dieses per USB-Kabel in den Speicher Ihres Kindles vom Computer aus übertragen.

Anleitung für den Download im ePub-Format

Das ePUB-Format ist für die meisten eBook-Reader geeignet (z. B. Tolino, Sony, Kobo etc.), nicht jedoch für Kindle-Geräte. Auch viele E-Book-Apps für Tablets unterstützen ePUB. Je nachdem ob Ihr eBook-Reader nur Hochformat oder auch Querformat anzeigen kann, können Sie hier zwischen beiden Formaten wählen.

Bitte downloaden Sie die ZIP-Datei „Der Online-Zoo [ePub]“, darin befindet sich das E-Book im ePUB-Format. Um das E-Book auf Ihren E-Book-Reader zu transferieren, können Sie dieses per USB-Kabel in den Speicher Ihres Geräts übertragen.

Anleitung für den Download als PDF

Das PDF-Format ist nicht nur für die meisten eBook-Reader, sondern auch für andere mobile Endgeräte geeignet. Beachten Sie bitte, dass bei pdf-Dateien das Dokument fest gesetzt ist, sodass dieses in der Anzeige nicht verändert werden kann und nicht responsiv reagiert (sich in der Anzeige anpasst) und Sie somit nicht dieselbe Leseerfahrung haben, wie bei einem E-Book.

Anleitung für den Download als iBook

Das iBook-Format eignet sich für alle Apple-Geräte, also iPads, iPhones und Mac-Geräte. Das iBook-Format ist aber kein handelsübliches E-Book und kann nicht auf E-Book-Readern gelesen werden. Das Kinderbuch in iBook-optimierter Version kann im iTunes-Store downgeloadet werden.


Weitere Infos zu Autorin und Illustrator

Mag. phil. Daniela Drobna, Bakk. phil.

Sie ist Projektleiterin bei der ISPA und leitet das Projekt Safer Internet. Neben dem Projektmanagement ist sie auch für die inhaltliche Entwicklung und Umsetzung der Publikationen und Bildungsprojekte rund um die Themen Onlinesicherheit und Medienkompetenzförderung zuständig. Sie studierte Kommunikationswissenschaft und Germanistik an der Universität Wien, mit den Schwerpunkten Media Literacy und Digitale Medien.

Aber auch ihre literarische Arbeit wurde mehrfach prämiert: 2010 2.Platz der Exil-Literaturpreise, 2012 fm4 Literaturpreis Wortlaut. 2012-2015 Studium der Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst in Wien. 2013 Startstipendiums für Literatur des Bm:ukk für Debütroman „Zwischen Schaumstoff“. Der Roman wurde 2015 vom Bildungsministerium und der Buchkultur für die Aktion "Buchkultur in der Schule" ausgewählt und war außerdem mit einer Sonderauflage von 10.000 Exemplaren auch "Innsbruck liest" Buch 2016. 2015 Startstipendium für Literatur des Bundeskanzleramtes für ihren in Arbeit befindlichen zweiten Roman, 2016 war sie mit Texten aus diesem Finalistin beim Wartholzer Literaturwettbewerb. 2016 gewann sie den 3.Platz beim Literaturpreis Floriana - Biennale für Literatur.

Achmed Abdel-Salam, BA

Arbeitet als freiberuflicher Schauspieler und Drehbuchautor, nun auch als Regisseur. Haupt- und Nebenrollen in zahlreichen Kurz- und Langfilmen, sowie etlichen Werbespots fürs Fernsehen. Seit 2010 Drehbuchstudium an der Filmakademie Wien bei Walter Wippersberg und Götz Spielmann. 2013 Drehbuch und Regie beim Kurzfilm „FREIGÄNGER“, der auf diversen Film-Festivals lief. Im Rahmen der Diagonale wurde im selben Jahr sein Kinospielfilm-Treatment „Der Rand“ mit dem Carl Mayer Förderungspreis ausgezeichnet, 2014 erhielt er das Literar Mechana Drehbuchstipendium. Er arbeitet derzeit an einer Graphic Novel.


zurück