Vorstand

ISPA Vorstand gemäß der 25. ordentlichen Generalversammlung der ISPA vom 11.11.2021

Präsident 

ISPA Präsident Harald Kapper
Foto © Martin Hörmandinger
Ing. Harald Kapper (kapper.net)

Geboren 1973, studiert der Oberösterreicher nach erfolgreicher HTL-Ausbildung in Leonding an der Universität Wien. Parallel dazu arbeitet Kapper als freier Journalist und Autor, entwickelt 1994 einen ersten Online-Shop.

... als EDV-Techniker und entdeckt in der Folge das Internet als Medium und Technologieträger – woraus 1996 die Gründung von „kapper.net“ folgt. Im Rahmen des Providerverbundes „Vienna Backbone Service“ erfolgt die erste Entwicklung von Breitband-Internet. 

Heute setzt kapper.net vorwiegend auf Infrastrukturlösungen und integrierte Internet-Anwendungen für seine Kunden. Harald Kapper setzt seinen Schwerpunkt innerhalb der ISPA für „die kleinen Provider“ und ihre Anliegen und möchte für die Mitglieder des Dachverbandes künftig noch besseren Service in Rechtsfragen oder auch Hilfestellung im Umgang mit gemeinsamen Herausforderungen bieten.

Seit November 2016 ist Harald Kapper Präsident der Internet Service Providers Austria (ISPA).

gesamte Beschreibung anzeigen

 1. Vizepräsidentin / Stv. Kassierin

Portrait von Natalie Ségur-Cabanac in schwarzer Jacke mit hellblauem Schal
Foto © Marius Brandstetter
Dr.in Natalie Ségur-Cabanac (Drei)

Natalie Ségur-Cabanac ist Head of Regulatory bei Hutchison Drei Austria. Sie ist dort für alle Themen rund um Regulierung und Datenschutz zuständig.

Geboren 1973, promovierte sie 1998 zur Doctorin iuris, die Rechtsanwaltsprüfung folgte 2001. In den darauffolgenden Jahren war sie als Konzipientin in Anwaltskanzleien in Wien tätig. 2002-2005 arbeitete sie als Senior Lawyer bei One GmbH, anschließend ein Jahr als Unternehmensjuristin bei LBG Wirtschaftstreuhand und Beratungsgesellschaft. Bei Hutchison Drei Austria ist Ségur-Cabanac seit 2006 beschäftigt, zuerst als Legal Advisor und seit 2014 als Head of Regulatory.

Ségur-Cabanac ist zertifizierte HR-Managerin, Mitglied des Malteser Hospitaldienstes und Vorstandsmitglied beim Privacy Officers-Verein österreichischer betrieblicher und behördlicher Datenschutzbeauftragter (www.privacyofficers.at).

gesamte Beschreibung anzeigen

2. Vizepräsidentin / Stv. Schriftführerin

Porträt von Monika Valcanover mit vor der Brust verschränkten Armen, sie trägt einen dunkelblauen Blazer über einer weißen Bluse. Sie lächelt mit geöffneten Mund und trägt eine große, dunkle Brille.
Mag.a Monika Valcanover, MBA (LIWEST Kabelmedien GmbH)

Monika Valcanover (ehem. Kainz) ist Head of Legal, Dataprotection and Informationsecurity bei der LIWEST Kabelmedien GmbH und dort für alle rechtlichen sowie für alle Themen rund um Datenschutz und Informationssicherheit verantwortlich. Geboren 1983 in Klagenfurt, führte ihr erster Ausbildungsweg nach der Matura über erste Grundlagen der Informatik zu einem Abschluss als diplomierte Mediendesignerin. Im zweiten Ausbildungsweg kombinierte sie ihre Technologieaffinität mit dem Studium der Rechtswissenschaften an der Johannes Kepler Universität in Linz.

Nach ihrem Studium sammelte sie juristische Erfahrung in einer führenden Linzer Anwaltskanzlei und entschied sich nach Abschluss der Gerichtspraxis für die berufliche Kombination ihrer bisherigen Ausbildungswege. Seit 2014 ist Monika Valcanover bei der LIWEST Kabelmedien GmbH beschäftigt, zunächst als Head of Legal und seit 2018 als Head of Legal, Dataprotection and Informationsecurity sowie als zertifizierte Datenschutzbeauftragte der LIWEST und der ASAK Kabelmedien GmbH.
2019 schloss sie ihr postgraduales Studium zum international Management MBA im Bereich der Geschäftsmodellentwicklung in Digitalisierungsumgebungen sowie im Bereich der Organisationsentwicklung, insbesondere in ambidextren Umgebungen, ab.
Nicht zuletzt durch ihre familiäre Vernetzung über ganz Österreich, ist ihr eine zukunftssichere Internetwirtschaft in ganz Österreich ein wichtiges Anliegen.

gesamte Beschreibung anzeigen

3. Vizepräsident / Kassier

Portrait von Georg Chytil in hellblauem Hemd
Foto © Martin Lusser
Georg Chytil (next layer)

Geboren, aufgewachsen und humanistisch vorgebildet in der Obersteiermark kam Georg Chytil 1986 zum Studium der Informatik und Forstwirtschaft nach Wien.

Technisches Interesse drängte ihn in einen ersten Nebenjob am Rechenzentrum und an ein Institut der TU Wien, dem bald ein intensiveres Engagement beim gerade entstehenden ersten ISP EUnet folgte: von der Hinterhoffirma bis zum Technikleiter der Österreichtochter eines internationalen Konzerns. 

Nach Stationen als Technikvorstand bei Vianet, EUnet und Tiscali gründete er 2004 mit Kollegen den Systemintegrator und Infrastrukturdienstleister next layer, der sich inzwischen zu einem der größten Geschäftskunden-ISPs entwickelt hat.

Das umfangreiche Portfolio und der Qualitätsfokus erfordern eine intensive Beschäftigung mit den Themen Verfügbarkeit, infrastrukturelle Sicherheit, Breitbandausbau und nachhaltige Rahmenbedingungen für die ISP-Wirtschaft.

In Social Networks finden Sie ihn beruflich auf Xing und LinkedIn, seine persönlichen Erkenntnisse und Erlebnisse ergießt er auf Twitter als @gechytil.

gesamte Beschreibung anzeigen

4. Vizepräsident / Schriftführer

Christian Panigl (ACOnet)

Christian Panigl hat seit Mitte der 1980er Jahre zu Entwicklung, Aufbau und Betrieb des österreichischen Wissenschaftsnetz Verbundes ACOnet beigetragen, zunächst an der Technischen Universität Wien und im Kontext von RARE und COSINE (Cooperation for Open Systems Interconnection in Europe).

Im Jahr 1992 wechselte er mit dem ACOnet Team und dessen Aufgaben an die Universität Wien, wo seither viele der nationalen und internationalen Netzwerk-Aktivitäten koordiniert und mitgestaltet wurden.

Im Jahr 1996 wurde Christian Panigl mit dem Aufbau des Vienna Internet eXchange (www.VIX.at) beauftragt und ist seither technisch dafür verantwortlich. In diesem Zusammenhang war er an der Gründung des Dachverbandes der europäischen Internet Exchange Points Euro-IX.net beteiligt und war dort gründendes Vorstandsmitglied bis 2008.

Seit 2008 ist er als Abteilungsleiter am Zentralen Informatikdienst der Universität Wien zuständig für die Agenden von ACOnet und Vienna Internet eXchange.

Seit 2013 ist Christian Panigl Vorstandsmitglied der Internet Service Providers Austria (ISPA). 

gesamte Beschreibung anzeigen

Weitere Mitglieder

Portrait von Daniela Feuersinger in rotem Kleid
Foto © Klaus Vyhnalek
Mag.a Daniela Feuersinger LL.M.

Die 1979 im Bundesland Salzburg geborene Daniela Feuersinger leitet seit 2017 als Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung die Unternehmensstrategie und -kommunikation des Bundesrechenzentrums. Zu Ihren Aufgaben als Head of Strategy & Communications gehören die externe und interne Kommunikation, das Marketing- und Eventmanagement sowie die Entwicklung und Steuerung der BRZ-Unternehmensstrategie. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit, das Employer Branding, wurde 2019 mit dem Staatspreis für Marketing ausgezeichnet.

Begonnen hat sie ihre berufliche Laufbahn im echo medienhaus und dessen Internettochter echonet communication gmbh. Bereits während ihres Studiums der Soziologie hat sie Projekte wie „Seniorkom.at – Internet ohne Alterslimit“ koordiniert und als Projektleiterin vorangetrieben. 2007 bis 2011 war sie als echonet-Geschäftsführerin insbesondere für internationale Kunden wie Hoval oder Jung v. Matt an der Limmat verantwortlich und hat sich in der WK Wien, u.a. der Fachgruppe UBIT engagiert.

Mitte 2011 wechselte Feuersinger zur A1 Telekom Austria, um sich dort auf Stakeholder Management zu fokussieren. Später war sie u. a. für die Leitung länderübergreifender Strategie- und Innovationsprojekte sowie die Identifizierung und Aufbereitung technischer Themen für die Kommunikation zuständig. 2014 schloss sie berufsbegleitend das Masterstudium Informations- und Medienrecht am Postgraduate Center der Universität Wien ab. Im Rahmen ihrer Masterthesis beschäftigte sie sich mit dem Thema Netzneutralität. Publiziert hat sie des Weiteren zu Fragestellungen des digitalen Wohlfahrtsstaats und zur Meinungsfreiheit im Internet.

gesamte Beschreibung anzeigen
Peter Oskar Miller (HXS)

Peter Oskar Miller, geboren 1967 in Wien, war bereits während seiner AHS-Zeit, in welcher er seinen ersten FidoNet Knoten erfolgreich betrieb, von den neuen Technologien derart begeistert, daß er es im Stadtschulrat durchsetzte, zwei Jahre vor dem offiziellen Start als erster Schüler in Österreich im Fach Informatik zu maturieren.

1995 etablierte er den Internetdienstleister ViP. In den folgenden zehn Jahren erfolgten etliche Veränderungen, Migrationen und Fusionen – unter anderem auch unter den jeweiligen Labels AirCall, Gramtel, Nextra, Eunet und eTel. Während er seit 2005 als GF/Gründer der HXS GmbH ein möglichst breites und vollständiges Portfolio für deren Kunden anbietet, liegt der Fokus für Peter Oskar Miller immer auf vielversprechenden neuen Technologien mit Potential für richtungsweisende Veränderungen der allgemeinen Strukturen.

Der neue Bereich des Internet of Things stellt in Bezug auf Privatsphäre und Sicherheit eine Herausforderung dar, um diese mit optimaler Funktionalität und Akzeptanz in Einklang zu bringen. Der nächste logische Schritt ist es, im Rahmen der ISPA ein Umfeld zu schaffen, IoT und deren Security sowohl zu fördern als auch entsprechende Kriterien und Richtlinien zu entwickeln, um eine einwandfreie Funktionalität auf lange Sicht zu gewährleisten.

gesamte Beschreibung anzeigen
Porträt von Florian Parnigoni im dunklen Anzug mit weißem Hemd und blauer Krawatte
Foto © Fotostudio Semrad
Dipl.-Ing.(FH) Florian Parnigoni, MSc MBA (Mass Response)

Florian Parnigoni ist seit 2011 Operativer Leiter (COO) und seit 2019 Prokurist bei Mass Response, dem Unternehmen hinter der Mobilfunkmarke spusu (www.spusu.at).

Geboren 1982, wuchs er in Wien auf, wo er 2004 sein Studium der Wirtschaftsinformatik absolvierte. 2009 folgten ein abgeschlossenes Studium im Bereich Informationssicherheit und 2016 ein Executive MBA an der Donau-Universität Krems.

Als selbständiger Software-Entwickler setzte Florian Parnigoni Anfang der 2000er Web-Projekte um, bevor er 2003 als Developer zu Mass Response wechselte. In der weiteren Folge war er für die Umsetzung von Kundenprojekten verantwortlich bevor er 2011 als Operativer Leiter (COO) zusätzliche Management-Aufgaben übernahm. Außerdem ist er in den Unternehmen der Firmengruppe als Gesellschafter, Geschäftsführer und Prokurist tätig.

Nach über 20 Jahren in der Internetwirtschaft engagiert sich Florian Parnigoni für gleiche Rahmenbedingungen für alle Marktteilnehmer und ein freies Internet. Der Ausbau der österreichischen Breitbandinfrastruktur sowohl im Bereich der Glasfaser- als auch Mobilfunknetze ist ihm ein weiteres wichtiges Anliegen.

gesamte Beschreibung anzeigen
Julia Seitlinger ist von der Seite zu sehen, sie trägt ein mint-farbenes ärmelloses Oberteil. Sie lächelt mit geschlossenem Mund.
Foto © Margit Hubner
Mag.a Julia Seitlinger (datenwerk innovationsagentur GmbH)

Julia Seitlinger ist bei der datenwerk innovationsagentur GmbH in Wien Prokuristin. Sie leitet das Social Media Team mit dem Schwerpunkt digitale Kommunikation mit innovativen Methoden.

Geboren 1981 in Wien, hat Julia Seitlinger an der Wirtschaftsuniversität Wien Betriebswirtschaft mit den Schwerpunkten Tourismus und Freizeitwirtschaft sowie Management der öffentlichen Verwaltung studiert. Seit 2007 ist sie bei der Digitalagentur datenwerk tätig und seit 2014 Prokuristin.

https://weblog.datenwerk.at/
https://www.linkedin.com/in/julia-seitlinger-819b186/
https://www.xing.com/profile/Julia_Seitlinger/cv finden

gesamte Beschreibung anzeigen

Rechnungsprüferinnen und Rechnungsprüfer

v.l.n.r.: Ing.in Monika Duffek (Bundesrechenzentrum), Mag. Nikolaus Futter (Innospiration GmbH), Mag.a Karin Stopa (InterXion Österreich GmbH)

Alle Vorstandsmitglieder sind unter vorname.zuname (a) ispa.at per E-Mail erreichbar.