Pressemitteilungen

zurück
04.02.2011

Safer Internet Day 2011: Generation 30+ muss "internetfit" werden.

„Als Interessensvertretung der Internetwirtschaft ist ein großes Anliegen der ISPA jene zu schulen, die als Bezugspersonen die aufwachsende Generation bei der Internetnutzung aktiv begleiten“, erklärt ISPA Generalsekretär Andreas Wildberger anlässlich des Safer Internet Day 2011.

„Unser Ziel ist es, auch Erwachsenen das Wissen rund um eine sichere Nutzung des Internets näherzubringen. Denn nur wenn Erwachsene selbst informiert sind, können sie Kinder und Jugendliche bei der Nutzung des Internets authentisch unterstützen“, erklärt Wildberger.

ISPA Anliegen: Erwachsene „internetfit“ machen

Wie wichtig es ist, auch die Medienkompetenz Erwachsener zu schulen, belegen aktuelle Zahlen der Statistik Austria: Über siebzig Prozent der 16 bis 24-jährigen Österreicherinnen und Österreicher nutzen soziale Netzwerke, Instant Messaging, Blogs, Newsgroups oder Online-Diskussionsforen. In der Altersgruppe der 35 bis 44-jährigen sind es nur noch 27 Prozent. Auch die Österreich-Auswertung der EU Kids Online-Studie (Jänner 2011) verdeutlichte, dass österreichische Eltern die Online-Risiken ihrer Kinder unterschätzen.

„Diese Ergebnisse belegen das Wissensgefälle zwischen den Altersgruppen. Dem gilt es entgegenzuhalten. Auch die Generation der Überdreißigjährigen muss internetfit werden“, erläutert der ISPA Generalsekretär das wichtige Ziel der ISPA.

„Internet sicher nutzen“ macht Internetnutzung zum positiven und sicheren Erlebnis

Die ISPA hat in den letzten Jahren mit ihrem Ratgeber „internet sicher nutzen“ ein Kompendium aufgelegt, dass sich mit aktuellen Themen wie Soziale Netzwerke, Sicherheit für Kinder und Jugendliche, Schutz der Privatsphäre aber auch Shopping und Bezahlen im Netz intensiv auseinander setzt. „Wir halten dieses Kompendium ständig aktuell. Eine überarbeitete Neuauflage der Druckversion wird es im Mai dieses Jahres geben.“, kündigt der ISPA Generalsekretär an.

Aber auch der vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur erstellte interne Leitfaden „Digitale Kompetenz an Österreichs Schulen“ wurde in Kooperation mit der ISPA produziert. Er dient dazu, die Medienkompetenz und Medienpädagogik an Österreichs Schulen zu stärken und eine fundierte Internet-Wissensbasis für Lehrerinnen und Lehrer zu schaffen.

SID 2011: It’s more than a game, it’s your life!

Die ISPA stärkt als Projektpartner im Rahmen von saferinternet.at die Internet- und Medienkompetenz von Erwachsenen. Ein besonderes Anliegen der ISPA ist es, Tipps und Hilfestellungen für den sicheren Umgang mit dem Internet zur Verfügung zu stellen und dabei die positiven Aspekte bei der Nutzung des Internet aufzuzeigen.

Der jährlich im Rahmen des Saferinternet Netzwerks der EU (Insafe) Anfang Februar stattfindende Safer Internet Day steht unter der Schirmherrschaft von EU-Kommissarin Neelie Kroes. Das Motto 2011 lautet: “It’s more than a game, it’s your life!”

ISPA Rückfragehinweis:

Mag. Edith Michaeler
ISPA Internet ServiceProviders Austria
Währingerstraße 3/18
A-1090 Wien, AUSTRIA
tel.: +43 1 409 55 76
e-mail: edith.michaeler (a) ispa.at 

Über die ISPA

Die ISPA – Internet ServiceProvidersAustria – ist der Dachverband der österreichischen Internet Service-Anbieter und wurde im Jahr 1997 als eingetragener Verein gegründet. Ziel des Verbandes ist die Förderung des Internets in Österreich und die Unterstützung der Anliegen und Interessen von rund 200 Mitgliedern gegenüber Regierung, Behörden und anderen Institutionen, Verbänden und Gremien. Die ISPA vertritt Mitglieder aus Bereichen wie Access, Services, Hosting und Content und fördert die Kommunikation der Marktteilnehmer untereinander.

Fotos

Fotos der Pressekonferenz "Safer Internet Day 2011" am 4.2.2011

zurück