Pressemitteilungen

zurück
01.03.2012

ISPA: Grundproblem hinter ACTA ist das Urheberrecht

Den Schwung der ACTA-Proteste nutzen, um das Urheberrecht internetfit zu machen

„Die Proteste um ACTA tragen erste Früchte. Nun müssen wir daran arbeiten, dass die Aufmerksamkeit, die ACTA auf netzpolitische Themen lenkt, auch nachhaltig etwas bewirkt“, bilanziert Maximilian Schubert, Generalsekretär der ISPA, die bisherigen Proteste um ACTA.

Veraltetes Urheberrecht war einer der Auslöser für ACTA Proteste

„Eine der Ursachen, warum ACTA diese enorme Entrüstung hervorgerufen hat, ist eindeutig das veraltete Urheberrecht“, so Schubert. Es habe sich herauskristallisiert, dass alle Betroffenen - NutzerInnen, KünstlerInnen, Anbieter - darunter leiden, dass das Urheberrecht in seiner jetzigen Form nicht den Anforderungen des Internets gerecht wird.

Wir brauchen klare, zeitgemäße und ausgewogene Regelungen für den Online-Konsum

„Wir müssen den Schwung, den die Anti-ACTA-Bewegung gebracht hat, nutzen, um das Urheberrecht internetfit zu machen“, fordert Schubert, „Wir brauchen klare, zeitgemäße und ausgewogene Regelungen für den Konsum, den Vertrieb und die Nutzung von Musik, Film oder anderen Kunstformen im Internet. Diese Regelungen müssen allen Beteiligten gerecht werden: NutzerInnen sollen Angebote im Netz legal konsumieren können, KünstlerInnen eine faire Entlohnung bekommen und Anbieter und Vermittler nicht in die inakzeptable Rolle von Hilfssheriffs gedrängt werden“, so Schubert abschließend.

Hinweis 1:
Welche Herausforderungen sich aus ACTA für Internet Service Provider ergeben, können Sie auch in unserem Video „#ACTA: Worum geht´s #ISPs?“ sehen. 

Hinweis 2:
Die ISPA diskutiert im Rahmen des ISPA Forums „ACTA – Was jetzt?“ mit VertreterInnen der NutzerInnen und der Verwertungsindustrie, welche Konsequenzen sich aus ACTA und den ACTA Protesten ergeben.

  • 29. März 2012, MediaTower, Taborstr. 1-3, 1020 Wien

Wir laden Sie herzlich ein.

Anmeldung: ISPA Forum 

ISPA Rückfragehinweis:

Mag. Edith Michaeler
Internet Service Providers Austria
Währinger Straße 3/18
A-1090 Wien, AUSTRIA
e-mail: presse (a) ispa.at 
tel.: +43 1 409 55 76
Web: www.ispa.at
Twitter: @ispa_at
Facebook: /ISPA.InternetServiceProvidersAustria

Über die ISPA

Die ISPA – Internet Service Providers Austria – ist der Dachverband der österreichischen Internet Service-Anbieter und wurde im Jahr 1997 als eingetragener Verein gegründet. Ziel des Verbandes ist die Förderung des Internets in Österreich und die Unterstützung der Anliegen und Interessen von rund 200 Mitgliedern gegenüber Regierung, Behörden und anderen Institutionen, Verbänden und Gremien. Die ISPA vertritt Mitglieder aus Bereichen wie Access, Services, Hosting und Content und fördert die Kommunikation der Marktteilnehmer untereinander.

zurück