Pressemitteilungen

zurück
06.09.2001

Al Gore erstmals in Wien

IT Konferenz CITA startet am Dienstag

Wien (OTS) - Auf Einladung der ISPA (Internet ServiceProviders Austria) wird der ehemalige Vizepräsident und Präsidentschaftskandidat der USA, Al Gore, nach Wien kommen um im Rahmen der CITA 2001 (Conference for Internet and Technology Austria) über die Zukunft des Internets und die digitale Ökonomie zu referieren.

Die CITA 2001 findet gemeinsam mit der IT-Fachmesse If@bo (heuer erstmalig veranstaltet von der Reed Messe Wien) von 11.9. - 14.9.2001 am Wiener Messegelände statt und bietet die Möglichkeit einer Reihe von bestimmenden Persönlichkeiten der IT-Wirtschaft zuzuhören und mit Ihnen zu diskutieren. Neben Al Gore, dessen Präsentation für Mittwoch den 12.9. vormittags geplant ist, wird auch der für Unternehmen und Informationsgesellschaft zuständige Kommissar der Europäischen Kommission, Erkki Liikanen, einen Vortrag halten. Auf der Rednerliste der Konferenz stehen weitere Persönlichkeiten wie Heinz Sundt (Gen.Dir. Telekom Austria), Michael Häupl (Bürgermeister von Wien), Reinhard Büscher (Europäische Kommission), Brigitte Ederer (Vorstand Siemens AG), Alexander Wrabetz (ORF), Adam Török (Graduate School of Business Budapest), Ferdinand Lacina (Osteuropa Konsulent Bank Austria, ehem. Finanzminister), Erhard Busek (Regierungsbeauftragter für die Osterweiterung, ehem. Vizekanzler), Alexandra Reich (CEO T-Online) und viele mehr.

Am Abend des ersten Konferenztages wird zu einem Empfang für alle Konferenzteilnehmer und geladene Gäste ins Tech Gate Vienna geladen. Das Tech Gate Vienna ist Wiens erste Adresse für Hightech-Entwicklungen wobei, vernetzt durch räumliche und thematische Nähe, Forschung und Entwicklung, Wissenschaft und Wirtschaft, Jungunternehmer und Weltkonzerne hier miteinander kooperieren. Initiiert durch die Stadt Wien und das Bundesministerium für Wissenschaft und Verkehr (BMWV) findet die Umsetzung technologiepolitischer Strategien mit höchster wirtschaftlicher Effizienz im Rahmen eines Public-Private-Partnership-Modells statt. Im Rahmen des Eröffnungsempfangs im Tech Gate Vienna wird Al Gore an einer Podiumsdiskussion gemeinsam mit Erkki Liikanen, Michael Häupl, Georg Kapsch, Heinz Sundt, Alexander Wrabetz und Brigitte Ederer mit dem Titel "Die digitale Ökonomie Europas" teilnehmen.

Al Gore, der in seiner Eigenschaft als einer der bedeutendsten Wegbereiter des Internets und der digitalen Ökonomie Amerikas zur CITA geladen wurde, wird auch ausschließlich in dieser Kapazität seine Beiträge zur Konferenz gestalten und mit den österreichischen und internationalen Konferenzteilnehmern Gespräche führen. Es sind während seines Aufenthalts in Wien keine Treffen mit Regierungsmitgliedern und auch keine politischen Gespräche geplant.

"Wir denken, dass mittels dieser interessanten und hochrangig besetzen IT-Konferenz auch der Wirtschaftsstandort Wien, nicht zuletzt in Bezug auf die kommende Osterweiterung, aufgewertet wird und dass diese Konferenz auch dazu beitragen kann, entgegen der viel publizierten negativen Analystenstimmung, auf die grundsolide Basis der Internet und IT Infrastruktur hinzuweisen, die nach wie vor ein großes Potential für eine nachhaltige und stark wachsende Wirtschafts- und Gesellschaftsdynamik enthält", sagte uns der Generalsekretär der ISPA, Dr. Kurt Einzinger. "Wer sind guter Dinge, dass wir auch in den nächsten Jahren die CITA mit gleich interessanter Beteiligung organisieren und abhalten werden können."

Detaillierte Informationen zur Konferenz finden sie unter
www.cita.at

ISPA Rückfragehinweis:

Dr. Kurt Einzinger
ISPA Internet ServiceProviders Austria
Währinger Straße 3/18
A-1090 Wien, AUSTRIA
tel.: +43 1 409 55 76
fax: +43 1 409 55 76 21
e-mail: office (a) ispa.at

zurück