20 Jahre ISPA

1997 ...

... das Geburtsjahr der ISPA, war in vielerlei Hinsicht ein spannendes Jahr: So landete zum Beispiel die Sonde Pathfinder auf dem Mars, Garri Kasparow unterlag zum ersten Mal einem von IBM entwickelten Schachcomputer namens „Deep Blue“ und 68 WTO-Mitgliedstaaten hatten sich dazu verpflichtet, ihre Telefonnetze für ausländische Anbieter ab dem Frühjahr 1998 zu öffnen. Microsoft kaufte sich beim damals angeschlagenen Erzrivalen Apple ein und die Ariane-4 Rakete brachte erfolgreich einen US-Kommunikationssatelliten ins All - es war der 100. Start einer europäischen Ariane-Trägerrakete.

20 Jahre ISPA - Fotos vom Sommerfest

Und dann wurde auch noch die ISPA gegründet. Die nunmehr 20-jährige Erfolgsgeschichte der Förderung des Internets in Österreich  wurde im Rahmen eines Sommerfestes mit rund 600 Gästen am 9. Juni 2017 gebührend gefeiert. Den ansprechenden Rahmen dafür bot das Hilton Vienna Danube Waterfront im zweiten Wiener Gemeindebezirk. Bei sonnigem Wetter und Musik aus 20 Jahren Vereinsgeschichte traf sich das Who-is-who der österreichischen Internetbranche zum entspannten Networking, anregenden Gedankenaustausch und gemeinsamen Feiern.

Fotos zur Veranstaltung finden Sie in unserem Web Album.

Spiel und Spaß beim Boccia Turnier
Spiel und Spaß beim Boccia Turnier
Anschneiden der Geburtstagstorte
Anschneiden der Geburtstagstorte
Abendstimmung an der Donau
Abendstimmung an der Donau
Ansprechendes Ambiente, gelungenes Fest
Ansprechendes Ambiente, gelungenes Fest

Festschrift "20 Jahre ISPA" 

Seit 20 Jahren verfolgen wir konsequent unser Ziel, nämlich die Förderung des Internets in Österreich. Anlässlich dieses Jubiläums blicken wir mit vielen Wegbegleiterinnen und -begleitern auf die Erfolgsgeschichte des Internets zurück. Die interaktive Festschrift "20 Jahre ISPA" gewährt in Form von Interviews nicht nur einen Rückblick auf die ereignisreiche Vergangenheit, sondern zeigt auch die Zukunftssicht der Branche und ihrer Vertreterinnen und Vertreter. 

Die Interviews als Video-/Audiobeiträge und die Festschrift zum Download